Hilfsnavigation

Unsere Stärke

FrankfurtRheinMain ist attraktiv zum Leben und Arbeiten

Großes Bild anzeigen
Titelbild: Leben und Arbeiten in einer attraktiven Region © Blend Images / fotolia.com

© Blend Images / fotolia.com

Wirtschaftliche Stärke ist unser Markenzeichen: Logistik und Finanzwirtschaft haben die Region international bekannt gemacht. Doch FrankfurtRheinMain bietet mehr: international ausgerichtete Unternehmen mit hoher Wissensorientierung und zukunftsfähiger Branchenstruktur.

Verkehrs- und Datennetz-Infrastruktur setzen weltweit Maßstäbe: Bekannt ist die Region als hervorragend erreichbarer Verkehrsknoten mit dem Flughafen Frankfurt/Main und dem weltweit größten Internetknoten.

Internationales und multikulturelles Umfeld ist attraktiv: Die internationale Ausrichtung der Unternehmen und Hochschulen sowie die kulturelle Vielfalt bieten Chancen für innovative kreative Ansätze und Talente aus aller Welt. Offenheit und Toleranz werden groß geschrieben.

Die hohe Lebensqualität ist ein wichtiger Standortfaktor: FrankfurtRheinMain bietet ein lebendiges und reichhaltiges Kulturleben mit exzellenten Angeboten für alle – traditionell und modern, ein sicheres Lebensumfeld, eine reizvolle Landschaft mit gut ausgebauten Rad-­ und Wanderwegen, attraktive Städte und Dörfer, Flusslandschaften entlang von Rhein und Main, Weinanbaugebiete sowie Mittelgebirgslandschaften – kurz: ein abwechslungsreiches Umfeld und ein Leben voller Kontraste.

FrankfurtRheinMain bietet exzellente Lehre und Bildung

Großes Bild anzeigen
Titelbild: Exzellenz in Lehre und Bildung © pressmaster / fotolia.com

© pressmaster / fotolia.com

Die internationalen Schulen begünstigen den Zuzug von Arbeitskräften aus aller Welt: 30 internationale und 70 bilinguale Schulen bieten Unterricht für die internationale Community der Region an.

Hochschulen und Bildungseinrichtungen bieten Studienplätze für alle Fachrichtungen: Die internationale Ausrichtung, das breite Spektrum und die experimentellen Lernprojekte der Hochschulen, Schulen, Unternehmen und der Bevölkerung eröffnen neue Wege.

FrankfurtRheinMain ist attraktiv für Studierende aus aller Welt: In keiner anderen deutschen Metropolregion finden sich – gemessen an der Einwohnerzahl – so viele Studierende. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur wissenschaftlichen Vernetzung auf internationaler Ebene.

Das sehr hohe Qualifikationsniveau ist ein wichtiger Standortvorteil für die Unternehmen: In FrankfurtRheinMain verfügen überdurchschnittlich viele Beschäftigte über einen Hochschulabschluss; zusammen mit dem breiten Angebot an Fachkräften ist das eine gute Basis für den Arbeitsmarkt.

FrankfurtRheinMain vernetzt Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung

Großes Bild anzeigen
Titelbild: Vernetzung von Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur © iStock.com/xefstock

© iStock.com/xefstock

FrankfurtRheinMain vernetzt Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur: In kaum einer anderen Region bieten so viele leistungsfähige Cluster­ und Netzwerkinitiativen Plattformen für Wissensaustausch und Kooperation von Unternehmen und Forschungseinrichtungen.

Das große bürgerschaftliche Engagement in der Region führte zur Gründung der Goethe-Universität Frankfurt am Main und schafft heute über 110 Stiftungslehrstühle: Durch interdisziplinäre Fragestellungen begründen die Stiftungslehrstühle neue Wissenschaftsfelder oder erhöhen die Berufschancen für überdurchschnittlich begabte Nachwuchswissenschaftler. Allein an der Goethe-­Universität Frankfurt am Main, die 2014 ihr 100­jähriges Bestehen feierte, gibt es über 60 solcher Stiftungslehrstühle.

FrankfurtRheinMain stärkt seine Funktion als internationaler Marktplatz: Die Frankfurter Wertpapierbörse ist einer der größten Handelsplätze für Wertpapiere weltweit. Und mit seinen internationalen und überregionalen Messen gehört FrankfurtRheinMain zu den vier bedeutendsten Messestandorten in Deutschland.

FrankfurtRheinMain bietet sehr gute Rahmenbedingungen für Innovationen

Großes Bild anzeigen
Titelbild: Innovationskraft © iStock.com/sdominick

© iStock.com/sdominick

Qualifizierte Beschäftigte bilden die Basis für Innovationen: Rund 25 Prozent der Beschäftigten arbeiten in wissensintensiven Dienstleistungen. In keiner anderen deutschen Metropolregion ist die wirtschaftliche Bedeutung dieser Dienstleister so hoch wie in FrankfurtRheinMain.

Viele Innovationstreiber sind in der Region ansässig: Die industriell ausgerichteten Branchen Automation, Automotive, Chemie, Pharmazie und Biotechnologie sowie Materialtechnik bilden eine wichtige Quelle für Innovationen. In Kooperation mit Unternehmen der Branchen Informations-­ und Kommunikationstechnologie, Finanzwirtschaft, Consulting, Kultur-­ und Kreativwirtschaft sowie Logistik werden innovative Produkte und Dienstleistungen entwickelt.

Forschungseinrichtungen verbinden Wissenschaft und Wirtschaft: Der Zugang zu Technologien ist ein aus Sicht der Unternehmen besonders wichtiger Erfolgsfaktor für Innovationen. In kaum einer anderen Region ist eine solche Vielfalt an Forschungseinrichtungen und Kompetenzzentren zur Kooperation mit Unternehmen bei Innovationsprozessen vorhanden.

Bilder

Großes Bild anzeigen
Titelseite: Kompass 2012

Kontakt

Frau Dr. Kirsten Schröder-Goga
Poststraße 16
Telefon: +49 69 2577-1552
Fax: +49 69 2577-1571
E-Mail