Hilfsnavigation

Wirtschaftliche Situation

Großes Bild anzeigen
Titelbild: Wirtschaftliche Situation © Anja Greiner Adam / fotolia.com

© Anja Greiner Adam / fotolia.com

Indikatoren

Bruttoinlandsprodukt Stadt Frankfurt am Main führend in der Wissensregion: Das Bruttoinlandsprodukt gilt als Maß für die wirtschaftliche Leistung einer Volkswirtschaft. Um diese Leistung besser einordnen zu können, wird die Bevölkerung als Bezugsgröße herangezogen. Bezieht man das BIP auf die Erwerbstätigen, spricht man von der gesamtwirtschaftlichen Arbeitsproduktivität. Sie gibt Aufschluss darüber, wie effektiv der Faktor Arbeit im Wertschöpfungsprozess eingesetzt wird.

Einkommen der privaten Haushalte – Einwohner des Hochtaunuskreises verdienen am meisten: Das verfügbare Einkommen entspricht dem Einkommen, das den privaten Haushalten für den privaten Konsum und für Sparzwecke zur Verfügung steht. Es liefert damit eine Aussage über die finanzielle Situation der Bevölkerung einer Region.

Kaufkraftindex fast alle Kreise der Wissensregion mit überdurchschnittlich hoher Kaufkraft: Der Kaufkraftindex stellt das Kaufkraftniveau pro Einwohner im Vergleich zum nationalen Durchschnitt dar.

Steuereinnahmen der Kommunen hohe Einnahmen je Einwohner in den Städten der Wissensregion: Die Steuereinnahmen der Kommunen je Einwohner unterscheiden sich in den Kreisen und kreisfreien Städten der Region stark.

Arbeitslose nach Qualifikation hohe Anteile sowohl bei Ungelernten als auch bei Personen mit Berufsausbildung: In allen Kreisen und kreisfreien Städten der Wissensregion sind insbesondere Personen ohne Berufsausbildung sowie mit Berufsausbildung als höchstem Bildungsabschluss von Arbeitslosigkeit betroffen.

Bilder

Großes Bild anzeigen
Titelseite: Wissensatlas 2012

Kontakt

Frau Dr. Kirsten Schröder-Goga
Poststraße 16
Telefon: +49 69 2577-1552
Fax: +49 69 2577-1571
E-Mail